Die Sozietät JARA DRAPAŁA & PARTNERS (JD&P) beriet den Generalunernehmer der Handelsgalerie Posnania in Posen Eiffage bei einer der größten Handelsinvestitionen in Mitteleuropa im Jahr 2016. Die Eröffnung der Handelsgalerie erfolgte am 19. Oktober 2016. Der Wert der Bauinvestition beträgt ca. EUR 140 Mio. Der Gesamtwert des Vorhabens beläuft sich auf ca. EUR 300 Mio.
Das vor Kurzem eröffnete Handelszentrum Posnania ist eines der größten derartigen Objekte in Großpolen. Auf einer Handelsfläche von 100 Tsd. qm befinden sich 220 Boutiquen, 40 Cafés und Restaurants, 40 mittel- und großflächige Geschäfte, ein Multiplex, ein Billardclub, ein Bowlingclub, ein Fitnessclub mit Schwimmbad und Kinderspielplätze.

 

– Dies ist ein weiteres Projekt, an dem unsere Sozietät für Eiffage beteiligt war. Ich freue mich, dass unser Mandant unsere Erfahrung zu schätzen wusste und uns die Zusammenarbeit bei einer der angesehensten und größten Handelsinvestitionen in Polen und in Mitteleuropa angeboten hat. Wir sind stolz darauf, dass wir die Gelegenheit hatten, zum Aufbau des Mandantenportfolios und der Stärkung seiner Position auf dem mitteleuropäischen Markt beizutragen – so Marcin Chomiuk – Partner der Sozietät JD&P und Berater der Eiffage bei diesem Projekt.

 

Das JD&P Team unter der Leitung von Marcin Chomiuk beriet das Unternehmen bei diesem Projekt seit Juli 2014, d.h. seit Beginn der Bauarbeiten. Die Rechtsberatung umfasste insbesondere die vertragliche und strategische Beratung bei Kontakten mit Handelspartnern und dem Hauptinvestor. Zusätzliche Unterstützung leisteten Maciej Chrzan (Rechtsanwalt, radca prawny, Partner), Ewa Mońdziel (Referendarin, Associate) und Michał Urbański (Rechtsanwalt, radca prawny, Senior Associate).